Der zweite Biketag in Marmaris

3

Auch am zweiten Tag waren wir auf unseren Bikes in der Türkei unterwegs. Die Tour führte uns durch wilde Landschaften nordwestlich von Marmaris. Ich möchte Euch in diesem Bericht aber auch noch ein paar Wörter und Bilder zu unserem Hotel mitgeben.

Weiterlesen

Kleopatra, grosse Bäume und ein Aquarium

DSC01675

Wie es der Titel dieses Berichts schon erahnen lässt, waren wir die Tage in der Türkei nicht nur auf den Bikes unterwegs. Wir machten beispielsweise einen Ausflug zur Sedirinsel (welche auch Kleopatrainsel genannt wird), zur Eukalyptusallee von Akyaka und eine Bootsfahrt auf dem Fluss names Kadin Azmak, dem sogenannten Aquarium.

Weiterlesen

Biken in Marmaris, im Südwesten der Türkei!

1

Auf Einladung von Türkei Tourismus und Jung von Matt/Public Relations durfte ich ein paar Tage im Südwesten der Türkei verbringen. Wir waren im Green Nature Diamond Hotel in Marmaris untergebracht. Während unseres Aufenthalts durften wir nicht nur die ausgesprochene Freundlichkeit der Türken geniessen sondern bekamen auch einen Einblick in den aktuellen Stand des dortigen Biketourismus‘. Am besten geht dies selbstverständlich während einer Biketour. So waren wir zwei Tage auf unseren Bikes unterwegs, welche wir vor Ort beziehen konnten. Hier der Bericht der ersten Tour.

Weiterlesen

Ab in die Türkei!

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser!

Morgen geht es auf Einladung von Türkei Tourismus bis Samstag in den Südwesten der Türkei. Wir werden uns in der Region Marmaris aufhalten und dabei einen Teil einer rund 700 km langen Veloroute befahren, welche diesen Frühling frisch eröffnet wurde. Nebst dem sind auch andere Aktivitäten geplant. So wartet ein dicht gedrängtes Programm auf uns :-). Ich freue mich jedenfalls riesig auf diesen Trip und bin sehr gespannt, was mich da erwartet. Zudem war ich noch nie in der Türkei, was die Geschichte noch etwas kribbelnder macht!

Selbstverständlich werden im Anschluss an die Reise Text und Bild davon folgen. Vorab aber schon mal ein paar erste Eindrücke der Veloroute anhand eines Youtube Videos:

Während den nächsten Tagen werde ich zwischendurch ein paar Impressionen auf Facebook veröffentlichen. Wer da „live“ dabei sein möchte, ist herzlichst eingeladen auf Chregu’s Bikeblogs Facebookpage den allseits berühmten „Gefällt mir“ Button zu betätigen :-).

So freue ich mich sehr auf die kommenden Tage und verbleibe mit einem lieben Gruss,
Euer Chregu

Traumhafte Küstenwanderwege auf Malta!

20150329_122824

Wer seinen Maltaaufenthalt nicht nur in den Städten verbringen möchte und zudem gerne wandert, der/dem seien die vielen Wanderwege auf der Insel empfohlen. Vor allem die Pfade den spektakulären Küstenabschnitten entlang sind ein Muss für Naturliebhaber.

Weiterlesen

Malta – from coast to coast by bike

20150328_120204

Bereits im Vorfeld zu meinem Sprachaufenthalt auf Malta war klar: Wenn nur irgendwie möglich möchte ich einen Teil der Insel per Bike erkunden. Vor zwei Wochen machte ich bereits eine erste, aber nur kurze Testtour. So konnte ich mich schon mal ein bisschen mit dem Linksverkehr (ehemalige britische Kolonie sei Dank) vertraut machen.

Weiterlesen

Auf zu neuen Ufern… willkommen auf Chregu’s Bikeblog 2.0

Liebe Blogleserinnen, liebe Blogleser!

Ja ja ich weiss, die letzte Zeit ging auf meinem Bikeblog nicht gerade allzuviel. Die letzte beschriebene Tour fand am 11. September statt und dieser Bericht ging am 23. Oktober online. Allzu fleissig war ich also nicht. Das hatte aber seine lieben Gründe, wie ihr hier und jetzt ja selber feststellen könnt. Denn ich habe meinen Blog auf WordPress umgestellt mit einer eigenen Domain inklusive.

Der Gedanke für einen Wechsel hatte ich schon länger im Kopf. Lifetype, die Software auf welcher www.veloblog.ch basiert, ist veraltet und wird nicht mehr weiterentwickelt (soweit ich informiert bin). Auf dieser Plattform kostete das Erstellen eines Berichtes für mich viel zu viel Zeit. Gerade das uploaden von Fotos und das hinzufügen in den jeweiligen Bericht ist sehr zeitaufwändig. Für mich als Vielphotographierer ein entscheidender Punkt.

So liess ich mich nicht zuletzt auch von Rotscher inspirieren, den Wechsel zu vollbringen.

Nun steht er da, mein neuer Bikeblog. Und wie geht’s jetzt weiter? Nun, der letzte Bericht meines alten Blogs war derjenige von der Tour Livigno-Bormio. Also wird der nächste Artikel von einer Tour handeln, welche ich schon seit rund zwei Jahren auf der ToDo-List hatte und in diesen Ferien endlich machen konnte. Natürlich war auch Silvan, wie die ganze Woche schon, wieder mit dabei.
Selbstverständlich werden nach und nach auch die Berichte des vorherigen Blogs hier wieder zu lesen sein. Leider werden dann aber alle Kommentare weg sein. Wie man diese vom alten auf den neuen Blog „mitnehmen“ kann, haben weder Rotscher noch ich herausgefunden.
Natürlich sieht noch nicht alles ganz so aus wie ich das irgendwann mal möchte, doch das Grundgerüst steht.

So freue ich mich weiterhin, Euch mit meinen Tourenberichten unterhalten zu können, und vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Trail.

Euer Chregu