Rhein-Walenseecross, 3. Etappe: Chur – Weesen

Der heutige dritte Tag meines Cross‘ beinhaltet zwei Spots, welche ich schon lange mal befahren möchte. Das ist zum einen die Bündner Herrschaft mit den malerischen Dörfern und den schönen Weinbergen. Am Nachmittag steht dann der Churfirstenpanoramatrail oberhalb des Walensees auf dem Programm. Das könnte trailtechnisch die grösste Herausforderung der ganzen fünf Tage werden. Bin auf jeden Fall sehr gespannt…

Weiterlesen

Rhein-Walenseecross, 2. Etappe: Brigels – Chur

Einer der Spots, welcher ich unbedingt auf diesem fünftägigen Cross besuchen will, ist die Rheinschlucht. Schon so viel gelesen und gehört habe ich darüber, wie schön und einzigartig dieser Ort sein soll… Heute auf der zweiten Etappe des Rhein-Walenseecross ist es nun endlich soweit. Geplant ist, dass ich am Nachmittag die Schlucht per Bike durchqueren werde.

Weiterlesen

Rhein-Walenseecross, 1. Etappe: Andermatt – Brigels

Quelle: Bundesamt für Landestopographie

Es ist mal wieder soweit. Ich gehe auf eine mehrtägige Biketour. Für mich ist dies stets eine tolle Art zu reisen. Man sieht viel und kommt trotzdem sehr gut vorwärts. Wie immer buche ich meine Unterkünfte spontan und schaue einfach mal wie ich vorwärts komme. Natürlich habe ich einen ungefähren Plan, doch der muss nicht zwingend eingehalten werden.

Weiterlesen

Transalp 2016, 5. + 6. Etappe und der Abbruch!

dsc08866

Wie war doch das Abendessen lecker gestern – und jetzt ist alles wieder weg… Hab einen großen Teil der Nacht auf der Toilette verbracht und dabei meinen kompletten Energiespeicher geleert. Da ich gestern irgendwas erwischt hatte, das mir nicht gut bekam, war ich anstatt am schlafen etwa acht mal am erbrechen… das ganze Magen-Darm Programm halt.
Dementsprechend bin ich heute morgen platt. Nur ein bisschen Fruchtsalat geht rein beim Frühstück, dabei wäre das Buffet klasse hier im Crusch Alba in S-charl. Ob die Kraft reicht für die heutige Etappe…?

Weiterlesen

Transalp 2016, 4. Etappe: Bodenalpe – S-charl

dsc08760

Nach einer ruhigen Nacht in der etwas abgelegenen Bodenalpe machen wir uns nach dem feinen Frühstück wieder auf den Weg. Falls wir wieder mal eine mehrtägige Tour in dieser Region machen, wird die Bodenalpe definitiv wieder auf der Liste der möglichen Unterkünfte sein. Hat uns sehr gut gefallen hier. Leckeres Essen, freundliche Bedienung und eine ruhige Lage. Perfekt!

Weiterlesen

Tief im (Lenzi)-Westen…

DSC05822
Wer kennt den Song „Bochum“ von Herbert Grönemeyer nicht; „Tief im Westen“ singt er da ganz zu Beginn dieses Lieds. Auch wir waren am zweiten Tag unseres Lenzerheide-Bikeweekends im Westen unterwegs. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Name der Tour lautet „Westside“ und diese ist mit der Nummer 612 markiert.

Weiterlesen

Downhillen auf der Lenzerheide!!!

IMAG0236

Über das Wochenende vom 14./15./16.8.2015 reisten Patrick, Silvan und ich in die Lenzerheide um ein Weekend zusammen zu verbringen, welches folgenden Schwerpunkt hat: ‚mit dem Bike runter fahren‘. Letztes Jahr war ich mit Silvan auf einer zweitägigen Tour in dieser Region und wir konnten einen ersten Augenschein nehmen, was hier biketechnisch so abgeht. Damals war klar, dass wir nächstens hier zurück müssen, dann aber mit mehr Zeit.

Weiterlesen

BikeGrenzTrip 2014, 4. Etappe: St. Moritz – Dascio

DSC03358

Der morgendliche Blick aus dem Fenster verheisst nichts Gutes. Die Corviglia ist mit frischem Schnee überzogen. Möglicheiten für den heutigen Tag wären ein Bahnentag auf der Corviglia mit einer zweiten Ãœbernachtung in St. Moritz. Somit wären die Bahnen für mich kostenlos gewesen. Oder die Weiterfahrt über den Scaletta oder Sertigpass oder über die Keschhütte nach Davos/Bergün. Oder ein Transfer nach Thusis mit Glas- und Tomülspass. Dank des Schneefalls alles eher nicht geeignete Touren. Weiterlesen

BikeGrenzTrip 2014, 2. Etappe: Livigno – Poschiavo

38

Weiter geht’s mit der zweiten Etappe des GrenzTrips 2014. Das Ziel der heutigen Etappe soll Poschiavo sein. Es wird also wieder in die Schweiz gehen. Für die Route dort hin haben wir den Passo della Vallaccia und den Pass da val Viola ausgewählt. Dies hat auch Spoony vor zwei Jahren schon mal gemacht und uns somit die Gewissheit gegeben, dass das möglich ist.

Weiterlesen