Auf zu neuen Ufern… willkommen auf Chregu’s Bikeblog 2.0

Liebe Blogleserinnen, liebe Blogleser!

Ja ja ich weiss, die letzte Zeit ging auf meinem Bikeblog nicht gerade allzuviel. Die letzte beschriebene Tour fand am 11. September statt und dieser Bericht ging am 23. Oktober online. Allzu fleissig war ich also nicht. Das hatte aber seine lieben Gründe, wie ihr hier und jetzt ja selber feststellen könnt. Denn ich habe meinen Blog auf WordPress umgestellt mit einer eigenen Domain inklusive.

Der Gedanke für einen Wechsel hatte ich schon länger im Kopf. Lifetype, die Software auf welcher www.veloblog.ch basiert, ist veraltet und wird nicht mehr weiterentwickelt (soweit ich informiert bin). Auf dieser Plattform kostete das Erstellen eines Berichtes für mich viel zu viel Zeit. Gerade das uploaden von Fotos und das hinzufügen in den jeweiligen Bericht ist sehr zeitaufwändig. Für mich als Vielphotographierer ein entscheidender Punkt.

So liess ich mich nicht zuletzt auch von Rotscher inspirieren, den Wechsel zu vollbringen.

Nun steht er da, mein neuer Bikeblog. Und wie geht’s jetzt weiter? Nun, der letzte Bericht meines alten Blogs war derjenige von der Tour Livigno-Bormio. Also wird der nächste Artikel von einer Tour handeln, welche ich schon seit rund zwei Jahren auf der ToDo-List hatte und in diesen Ferien endlich machen konnte. Natürlich war auch Silvan, wie die ganze Woche schon, wieder mit dabei.
Selbstverständlich werden nach und nach auch die Berichte des vorherigen Blogs hier wieder zu lesen sein. Leider werden dann aber alle Kommentare weg sein. Wie man diese vom alten auf den neuen Blog „mitnehmen“ kann, haben weder Rotscher noch ich herausgefunden.
Natürlich sieht noch nicht alles ganz so aus wie ich das irgendwann mal möchte, doch das Grundgerüst steht.

So freue ich mich weiterhin, Euch mit meinen Tourenberichten unterhalten zu können, und vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Trail.

Euer Chregu

12 Gedanken zu „Auf zu neuen Ufern… willkommen auf Chregu’s Bikeblog 2.0

  1. Hallo Chregu
    Super hast Du auch gewechselt. Werde deine Berichte weiterhin auch auf der neuen Seite intensiv verfolgen. Habe jetzt auch einen eigenen Blog eröffnet. Bin auch auf WordPress. Meine Domain ist: http://vivalagrischa.wordpress.com/ Ich wünsch Dir einen guten Start mit deinem neuen Blog. viva la grischa Hans

    • Hallo Hans.

      Ja sobald ich die Linkliste erstellt habe, kommt Deiner dazu. Bin natürlich sehr gespannt, was bei Dir in Zukunft so laufen wird.
      Lieber Gruss: Chregu

  2. Endlich… wünscht man fast zu sagen. Ich hoffe Du hast mit der doch sehr modernen und vielfältigen Blogplattform WordPress viel Freude. Ich bin in jedem Fall immer noch begeistert. Noch mehr freut mich natürlich, dass Du weiter am Ball bleibst, so viele Blogger gibt es ja nicht mehr und der Nachwuchs verharrt auf Instagram und Twitter…

    • Hey Spoony!

      Ja da hast Du wohl recht. Der Wechsel war nun definitiv fällig. Auch das mit dem Nachwuchs muss ich Dir leider beipflichten. Aber vielleicht kann ich ja ein paar andere „Fastblogger“ zum schreiben animieren.
      Gruss: Chregu

  3. Hallo Chregu
    Das finde ich absolute Spitze! Dein Blog auf WordPress wird dich nicht enttäuschen, da bin ich sicher. Mein Blog schwebt immer noch im sieben Himmel seit der Umstellung 🙂
    Ich wünsch dir viel Spass damit und freue mich auf viele neue Beiträge. Aber nächstes Jahr müssen wir schon mal gemeinsam auf Tour gehen. Würde auch gerne ein Bild von mir in deinem Blog sehen *hihi*.
    En mega Gruess us em Thurgau

    • Ja Rotscher, ich bin schon sehr gespannt, in welche Richtung sich nun mein Blog entwickelt.
      Und ein Foto von Dir auf meinem Blog ist überfällig und umgekehrt auch!
      Lieber Gruss: Chregu

  4. Sali Chregu.
    Ich lese immer gerne Deine Posts und lasse mich von Deinem Tourenfundus inspirieren.
    Rss Feeds sind angepasst, kann losgehen 🙂
    Viel Erfolg mit der neuen Seite.
    Gruess
    Manchazek

  5. Hoi Chregu
    Gratuliere zu Deiner neuen Page.
    Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits finde ich es schade, dass jeder nun seine eigenen Wege geht, andererseits gibt’s es mit einer eigenen Homepage wohl schon mehr Möglichkeiten.
    Da ich nun wohl der einzige bin, der regelmässig Beiträge auf Veloblog reinstellt, muss ich mir auch überlegen, umzustellen. Ich befürchte, dass Veloblog plötzlich zugeht und alle Beiträge verloren gehen.
    Vielleicht kannst Du oder ein anderer mir weiterhelfen: Wie macht man das, dass man automatisch über neue Beiträge informiert wird, ohne dass ich jeden morgen 10 Homepages besuchen und nachschauen muss, ob neue Beiträge oder Kommentare zu lesen sind?
    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen möglichst kurzweiligen Winter und ich hoffe, dass es nächstes Jahr doch mal klappt, zusammen eine Tour zu unternehmen.
    Gruss Pesche

    • Hallo Pesche,

      Es gibt glaub auf den jewiligen Pages sogenannte RSS Feeds. Dort kann man sich anmelden, dann kriegt man stets eine email, wenn der jeweilige Blog etwas frisches veröffentlicht.
      Auch habe ich schon Blogs gesehen, auf welchen man einfach seine Mailadresse reinschreiben kann und dann wird man auch informiert. Kenne mich aber in diesem Bereich noch nicht so aus.

      Ja so siehts momentan aus mit Veloblog. Wie lange es diese Plattform noch geben wird ist offen. Ich hoffe natürlich, dass Du der Bloggergemeinde erhalten bleibst, in welcher Form auch immer. Falls Du aber auch umsteigen solltest, wirst Du bestimmt Freude haben an WordPress. Da geht doch vieles schneller und einfacher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.