Klettersteig im Val de Travers, 26.08.2008

Heute mal ein Blogbericht, welcher nicht ums biken handelt. Ich hatte heute das Vergnügen mit Luki zum ersten mal auf einen Klettersteig zu gehen. Er hat schon Erfahrung auf diesem Gebiet, während ich der absolute Rookie war. Wir wählten den Val de Travers Klettersteig aus. Und ich kann jetzt schon sagen: Das war was vom geilsten, was ich je gemacht habe.

Wir fuhren bis nach Couvet im Val de Travers wo ich mir ein Klettersteiggwändli mit Helm für nur 15 Franken mieten konnte. Wir staunten beide, wie günstig das war. Dann folgte noch eine zehn minütige Fahrt zum Hotel Haute de la cote und von dort marschierten wir los. Zuerst gings auf schönen Waldwegen los, welche sich auch sehr gut zum biken eignen würden. Doch schon bald folgte der Einstieg. Eine letzte Stärkung in Form eines Sandwiches und eines Schnupfs musste sein und das Abenteuer ging los. Ich war ja schon mal im Kletterpark Fräkmüntegg am Pilatus aber dies sollte eine völlig neue Erfahrung für mich werden.

Und ich war richtiggehend begeistert von diesem Parcour und brauchte zu Beginn einige male ein wenig Ueberwindung. Doch das Material war top und der Klettersteig ebenfalls in einem ausgezeichnetem Zustand. Passieren konnte bei entsprechender Konzentration nichts. Immer sichern und nie beide Karabiner auf einmal lösen, so hiess der wichtigste Grundsatz. Es war sehr eindrücklich wie auf der einen Seite die Felswand war und es auf der anderen voll runter ging. Leider war der Spass nach einer Stunde schon wieder vorbei und wir machten uns auf den Rückweg. Für die Eindrücke lasse ich die Bilder sprechen.

Da wir erst Mittag hatten, entschieden wir uns, nach der Kletterei noch dem Creux du Van einen Besuch abzustatten. Dies ist eine eindrückliche Felsarena zwischen dem Val de Travers und dem Neuenburgersee. Es ist jedes Mal aufs neue speziell, hier zu stehen und die eindrückliche Szeniere zu geniessen!
Nach ein paar tollen Fotos genehmigten wir uns ein leckeres Fondue in der Ferme du Soliat.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Luki fürs Guiden. Klar ist, dass das nicht mein letzter Klettersteig war. Ich freue mich schon auf die nächste gemeinsame Tour.

6 Gedanken zu „Klettersteig im Val de Travers, 26.08.2008

  1. wow – das sieht ja mega aus. so ein horizontaler klettersteig ist aber auch was spezielles, hatte ich noch nie das vergnügen. und das es dort nicht so überlaufen ist (scheint jedenfalls so), macht die sache ja noch schöner.
    bin schon gespannt, wie stark der klettersteig-virus bei dir zugeschlagen hat, und was da noch so kommt 😉
    grüsse

  2. super schöne Tour hast du da gemacht.

    Wenn es dich gepackt hat empfehle ich dir diese Buch „Klettersteige Schweiz. Rother Wanderführer“ da sind fast alle Klettersteig der Schweiz beschrieben inkl. Zu und Abstiege. Die neusten sind leider nicht dabei, da das Buch glaub aus dem Jahr 2004 ist.

  3. Hoi Chregu
    Gratulation zu Deinem Blog. Bin wie die alte Fasnacht dank Kamikaze drauf gestossen und die Artikel und Fotos sehen vielversprechend aus. Ich wünsche ein langes Bloggerleben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.