Über Stock und Stein rund um den Baldeggersee, 12.10.2008

Um den Baldeggersee bei Hochdorf im Kanton Luzern zu umfahren, könnte man der Hauptstraße entlang radeln und wäre in einer guten halben Stunde wieder dort, wo man gestartet ist. Lukas und ich wählten aber eine Route, welche uns zuerst auf der Westseite über die Erlosen, und dann auf der Ostseite über den Horben führte. Die Tour war sehr abwechslungsreich und wir hatten einen tollen Tag!

Wir starteten in Hochdorf im Nebel und nach einem kurzem Einrollen gings von Huwil schon mal recht steil zur Sache. Dafür lachte uns die Sonne schon an, bevor wir in Römerswil ankamen.

Auf der Erlosen angekommen musste ein kurzer Besuch des Naturschutzgebiets Vogelmoos sein. Mit den Bikes dürfen wir bis zum malerischen Weiher hin fahren doch passieren darf man das Gebiet nur zu Fuss. Es hat aber eine Strasse, auf welcher man das Reservat problemlos umfahren kann. Ein Besuch lohnt sich so oder so. Das ist Natur pur hier!

Weiter führte unsere Route über den kompletten Hügelzug bis wir in Richensee wieder Seetalerboden unter den Stollen hatten. Nach Richensee fuhren wir zum Schloss Heidegg. Kurz davor war ein heftiger Aufstieg zu bewältigen, welcher die Oberschenkel so richtig zum glühen brachte.

Oben angekommen brauchten wir einen Moment, bis sich unsere Herzfrequenzen ein wenig beruhigten. Weiter bergauf, den Horben als Ziel, radelten wir weiter.

Was für ein toller Tag wir doch erwischten. Das ist biken im Herbst – einfach herrlich!

Runter ging’s dann auch wieder, ist ja klar. Die Strecke blieb vielfältig und man staunt doch immer wieder, wie schön wir es doch bei uns zu Hause haben.

Zufrieden kamen wir in Hochdorf an. Unseren Bikes gönnten wir eine Dusche und unseren Mägen eine Bratwurst vom Grill. Danke Luki für dieses spontane Zobig und die Führung auf der zweiten Hälfte der Tour. Die nächste gemeinsame Runde darf gerne kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.