Gastbeitrag von Philipp Waczek: Drei Wochen Kroatien mit Auto und MTB

In einer zweiteiligen Serie gibt es die folgenden zwei Berichte auf meinem Blog Ideen, Tips und Tricks für Eure Bikeferien geben. Den Start macht Philipp Waczek, welcher Euch in seinem Gastbeitrag einige interessante Hinweise zu Ferien in Kroatien gibt und welche Erfahrungen er mit Fahrradanhängern am Auto gemacht hat. Viel Spaß beim lesen!

Weiterlesen

Lago di Lugano Umrundung, 6. Etappe: Porlezza – Lugano

Hab nicht sonderlich gut geschlafen letzte Nacht. An was es lag, kann ich selber nicht genau so sagen. Auch das Frühstück im Hotel Risorgimento mag mich nicht besonders zu begeistern. Alles ein bisschen minimalistisch und die mit Marmelade gefüllten Brioches gibt’s aus der Verpackung, so wie man sie im Supermarkt kaufen kann… Da war das Frühstück in all den bisherigen Unterkünften deutlich besser.

Weiterlesen

Lago di Lugano Umrundung, 5. Etappe: San Fedele Intelvi – Porlezza

Auf den heutigen Tag war ich im Vorfeld sehr gespannt. Die ganze 5. Etappe bringt mich in unbekannte Gefilde. Noch nie war ich auf dem Monte Tremezzo. Wie wohl der Trail runter zum Comersee sein wird? Übernachten möchte ich in Porlezza. Auch dort war ich noch nie. Das wird heute viel zu entdecken geben, soviel steht fest.

Weiterlesen

Lago di Lugano Umrundung, 4. Etappe: Riva san Vitale – San Fedele Intelvi

Heute steht mit dem Monte Generoso der einzige Aufstieg der Seeumrundung auf dem Programm, den ich schon kenne. Im Jahr 2014 war ich mit Silvan und Patrick schon hier oben. Wir machten damals eine zweitägige Biketour mit Übernachtung in der Baita Orimento. Damals war der Betrieb der Bahn eingestellt und unterhalb des Gipfels wurde fleissig gebaut. Dass auf dem Generoso inzwischen wieder mehr los ist als auch schon, blieb mir nicht verborgen. Trotzdem bin ich natürlich sehr gespannt, wie es dort oben jetzt aussieht.

Weiterlesen

Lago di Lugano Umrundung, 3. Etappe: Gavirate – Riva san Vitale

Das Frühstück im Bed and Breakfast La Folaga in Gavirate wurde von Liliane mit viel Liebe zubereitet. Die Brötchen sind frisch und knusprig und die mit Marmelade gefüllten Brioches sind noch leicht warm. Dazu gibt’s einen leckeren Cappucino. So lässt es sich in den Tag starten!

Weiterlesen

Lago di Lugano Umrundung, 2. Etappe: Brusimpiano – Gavirate

Heute geht die Umrundung des Lago di Lugano erst richtig los. Zwei Aufstiege habe ich mir vorgenommen. Als erstes den Monte Piambello und danach den Campo dei Fiori. Knappe 2’000 Höhenmeter warten auf mich. Ob das gut kommt…?

Weiterlesen

Lago di Lugano Umrundung, 1. Etappe: Lugano – Brusimpiano

Wie die letzten beiden Jahre hatte ich auch dieses Mal Ende April eine Woche Ferien. Dass ich da eine mehrtägige Tour machen möchte, war schon lange klar. Eine handvoll Ideen schwirrten im Vorfeld in meinem Kopf herum: Jura, Seeland, Bodensee,… schliesslich entschied ich mich aufgrund der sehr guten Wettervorhersagen und dem noch vorhandenen Schnee in den mittleren Lagen der Alpennordseite für eine Umrundung des Lago di Lugano.

Weiterlesen

Hurrah, Hurrah, der Frühling ist da!

Erfahrungsgemäss läuft bei mir zwischen Neujahr und Frühlingsbeginn nicht allzu viel auf meinem Blog. Vor allem dieses Jahr lud der kalte und nasse Winter nicht allzu oft ein, sich auf dem Bike die Zeit zu vertreiben. Zudem habe ich in unserem Turnverein zwei Ämter inne, welche mich im Januar und Februar zeitlich etwas ausfüllen.

Weiterlesen

Jahresrückblick 2017!

Ein weiteres unglaubliches Bikejahr geht zu Ende. Währenddem ich diese Zeilen verfasse, frage ich mich, ob es vielleicht sogar das beste überhaupt war… Vor allem zwischen Mai und September jagte ein Höhepunkt den nächsten. Ich konnte mich 2017 wirklich glücklich schätzen. So viele Eindrücke, Erlebnisse, Begegnungen, Trails, etc… Natürlich verdient dieses Knallerjahr einen entsprechend vollgepackten Jahresrückblick. Den gibt es nun hier und jetzt!

Weiterlesen

Transalp 2017, 9. Etappe: Storo – Riva del Garda

Das Ziel für den heutigen Tag ist grundsätzlich klar. Wir wollen finishen! Es ist aber noch nicht ganz klar, ob wir es auch tatsächlich schaffen werden. Joki bekundete die letzten beiden Etappen etwas Mühe. Die Kraft ist nicht mehr ganz so vorhanden wie noch zu Beginn unserer Reise. Deshalb haben wir mit dem Rifugio Garda auf dem Tremalzopass eine mögliche Unterkunft im Visier. Ob wir diese Option ziehen werden, sehen wir dann. Schlussendlich werden wir die Entscheidung Joki überlassen.

Weiterlesen